EN

+49 (0)2163/9514–500

17.Jul 2017

Das passende Öl zu jeder Speise

Gesunde Ernährung – voll im KommenHaben Sie sich auch schon einmal die Frage gestellt, welches Öl sich am besten zum Braten eignet und welches eher für die Verwendung in kalten Speisen gedacht ist? Wir liefern Ihnen die Antwort.

Ein sehr interessanter Artikel auf utopia.de hat uns dazu veranlasst Ihnen die Qualitäten und die richtigen Anwendungsfelder unserer Öle näherzubringen. Wir erklären Ihnen, wie Sie unsere Öle am besten einsetzen, um alle wichtigen Nährstoffe zu behalten und den bestmöglichen Geschmack herauszuholen.

Unsere kaltgepressten Öle werden während der Pressung nicht höher als 60°C erhitzt. Das macht es uns möglich, alle wertvollen Inhaltsstoffe und einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren beizubehalten. Durch die kalte Pressung bleibt das Öl außerdem sehr Geschmacksintensiv und macht es so zu einem unentbehrlichen Partner in der Küche.

Durch die kalte Pressung liegt der Rauchpunkt – der Punkt an dem die wertvollen Inhalts- und Nährstoffe anfangen zu verbrennen und sich das giftige Acrolein bildet – eher niedrig. Daher eignen sie sich mit ihrem starken Geschmack eher als Topping für Salate, Pasta oder ähnlichem.

Zum Braten, Frittieren oder Grillen eignen sich hingegen raffinierte Öle, welche durch die Heißpressung hitzebeständig gemacht werden. Raffiniertes Öl enthält allerdings auch gesundheitsschädliche trans-Fettsäuren und verliert durch den Raffinationsprozess einiges an Geschmack und Aroma. Es eignet sich daher weniger als Zutat oder Geschmacksträger in einem kalten Gericht.

Mehr über die verschiedenen Rauchpunkte von kaltgepressten und raffinierten Ölen, können Sie hier erfahren.      

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen auch persönlich zur Verfügung.

Unser Produktfokus gilt neben den Mehlen und Proteinen, Ölen wie dem Mandelöl, Walnussöl, Aprikosenkernöl, Rizinusöl, Rizinusöl Derivate, Pflegeöl, der Sebazinsäure, der Welt der Bioöle und Gourmet Öle und allgemein den pflanzlichen Ölen.